AZUBI ZMF/ZFA

Wurzelkanalbehandlung

Die Endodontie oder Wurzelkanalbehandlung befasst sich mit der Entzündung des Nervengewebes. Oftmals unentdeckt kann sich Karies unter einer Füllung oder Krone ausbreiten und zu einer Infektion der Zahnnerven führen.

Maschinelle Kanalaufbereitung

Bei der Wurzelbehandlung ist es wichtig, extrem gründlich und sorgfältig vorzugehen, sodass alle in den Zahnnerv eingedrungenen Bakterien und das entzündete Gewebe entfernt werden können. Danach werden die feinen Wurzelkanäle wieder sauber und dicht verschlossen. Mittels moderner Technik werden auch feine oder stark gekrümmte Wurzelkanäle sorgfältig und sanft, maschinell aufbereitet. Auch eine permanente Echtzeit-Längen-/ Lagekontrolle der Feile im Kanal ist damit möglich.

Durch die maschinelle Kanalaufbereitung gestaltet sich der Behandlungsverlauf sanfter sowie schneller als bei der manuellen Technik und wird insgesamt  angenehmer vom Patienten empfunden. Damit wird eine gründlichere Reinigung, sowie eine exaktere Auffüllung der Kanäle ermöglicht, so dass Ihnen Ihr eigener Zahn noch lange erhalten bleiben kann. 

Elektrometrische Längenbestimmung

Die elektrometrische Längenbestimmung (Endometrie) bezeichnet die Messung der Wurzelkanallänge eines Zahnes mit einem elektronischen Messgerät. Die Messung basiert darauf, dass ein konstanter elektrischer Widerstand zwischen Wurzelhaut und Schleimhaut besteht, welcher beim Erreichen der Wurzelspitze schlagartig abfällt. Die endometrische Messung stellt neben der röntgenologischen Längenbestimmung die derzeit genaueste Methode zur exakten Längenbestimmung des Wurzelkanals dar.

Plastische Fülltechnik

Thermafil-Methode

Nachdem die Wurzelkanäle vollständig bis zur Wurzelspitze aufbereitet und mit desinfizierenden Lösungen gespült wurden, wird erneut die Länge der einzelnen Kanäle mittels der Endometrie bestimmt. 
Als nächstes folgt nun die definitive Abfüllung der Wurzelkanäle. Dazu wird nacheinander in jeden Kanal ein Stift aus Guttapercha eingebracht, der zuvor erwärmt wurde. Die Erwärmung ermöglicht es dem Stift, sich im Wurzelkanal auszubreiten und das gesamte Volumen des Kanals auszufüllen. So können wir verhindern, dass es zu Lufteinschlüssen oder Stellen ohne Füllung kommt. 
Ist dieser Schritt abgeschlossen, fertigen wir eine Kontroll-Röntgenaufnahme an, um zu beurteilen, ob alle Wurzelkanäle optimal gefüllt wurden.
Ist dies der Fall, erhält auch die Zahnkrone eine Füllung und wird dicht verschlossen.

Was kommt nach der erfolgreichen Wurzelkanalbehandlung?

Zahnersatz-Planung

Ist die Wurzelkanalbehandlung abgeschlossen und der Zahn dicht verschlossen, gilt es erst mal abzuwarten. Nach etwa 3 Monaten kontrollieren wir den Zahn erneut und begutachten, ob der betreffende Zahn beschwerdefrei ist und ob er sich beruhigt hat. In einem Röntgenbild des Zahns sehen wir, ob auch die Entzündung um die Wurzelspitze herum abgeklungen ist.

Ist dies der Fall und war die Wurzelbehandlung damit erfolgreich, ist es an der Zeit, einen Zahnersatz in Form von einer Einzelzahnkrone oder je nach individueller Situation einer anderen Variante von Zahnersatz zu planen.

Da Zähne nach einer Wurzelkanalbehandlung nicht mehr von den ernährenden Blutgefäßen durchzogen sind, die zusammen mit dem Nerv verlaufen, müssen wir dem Zahn durch eine Krone wieder Stabilität geben. Diese Krone wird zusätzlich mit einem Glasfaserstift im Zahn verankert, sodass der Verbund zwischen Zahn und Zahnersatz optimal ist.

Kontakt

perfect smile | Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis
Dr. Ina Krieter & Dr. Gerhard Krieter

Kumpfmühler Str. 30
93051 Regensburg

Telefon(0941) 5 53 58
Telefax(0941) 56 00 80
E-Mailinfo@dr-krieter.de
AnfahrtAuf Google Maps ansehen

Sprechzeiten

Montag08:30 – 12:30 | 14:00 – 18:00 Uhr
Dienstag08:30 – 12:30 | 14:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch08:30 – 13:00 | 16:00 – 21:00 Uhr
Donnerstag08:30 – 12:30 | 14:00 – 18:00 Uhr
Freitag08:30 – 13:00 | 14:00 – 18:00 Uhr
Sowie Termine außerhalb der Sprechzeiten nach Vereinbarung